Herrnbräu Jubiläums-Sud

Ingolstadt, ehemalige Herzogstadt und Sitz der ersten bayerischen Landesuniversität ist die Heimat von Herrnbräu. Herzog Wilhelm IV. verkündete in Ingolstadt am 23. April (Georgitag) 1516 das älteste heute noch gültige „Lebensmittelgesetz“ der Welt, „Das Bayerische Reinheitsgebot“. Für Herrnbräu ist „Das Bayerische Reinheitsgebot“ Verpflichtung, um einer überragenden Qualität des Bieres und dem hohen Anspruch an die Herrnbräu-Bierspezialitäten gerecht zu werden.

Naturtrübes Dunkles Kellerbier

2016 feiert „Das Bayerische Reinheitsgebot“ seinen 500. Geburtstag. Speziell hierfür wird der „Herrnbräu Jubiläums-Sud“ mit einem Stammwürzegehalt von 12,8 % im klassichen Ein-Maischverfahren gebraut. Alle verwendeten Rohstoffe stammen aus der Region. Als Resultat eines altüberlieferten Rezeptes mit einem extra hohen Anteil an Röst- und Karamellmalz eingebraut, unter Zugabe aromatischen Hallertauer Hopfens und einer exakt kontrollierten Gärung mit frischer untergäriger Herrnbräu-Hefe entsteht ein dunkles Bier mit kräftiger Farbe und einem milden, angenehm süßen und malzig-würzigem Geschmacksbild. Naturbelassen und unfiltriert. Ein kräftig aromatisches Bier mit feiner Hefe.

„Herrnbräu Jubiläums-Sud“, das ist Bier pur – ursprünglich und in besonders hoher Qualität. Der ideale Trunk für Bierkenner mit einer Neigung zu vollen und geschmacklich stark ausgeprägten Bieren.

Alkoholgehalt: 5,6 % vol

Herrnbräu Standorte